KONY. KINDER. KONTROVERSE.

Kony

“Jeder der das Kony 2012-Video uneingeschränkt gut findet, muss sich echt fragen, ob er noch alle Latten am Zaun hat.” -SemperVideo-

Joseph Kony ist ein mächtiger afrikanischer Warlord, der zigtausende Kinder entführte, um sie als Kindersoldaten zu missbrauchen. Kony ist kein Einzelfall, sondern in guter Gesellschaft vieler anderer Warlords, deren Macht auf nervösen Kinderfingern am Abzug von AK-47-Sturmgewehren beruht.

Das Kaliber Joseph Kony ist aber im Grunde kein Neues. Relativ neu ist nur “Kony 2012″, eine Initiative zur Bekämpfung eben dieses Warlords. In Videoform wälzt sie gerade durch das Internet und soll die Welt dazu bewegen, dem Kerl den Kopfschuss zu verpassen. Keine schlechte Idee vielleicht, aber leider auch so propagandistisch verpackt, dass jeder, der bis 0815 zählen kann, erkennt, dass Teile des Filmes bis zum afrikanischen Himmel stinken.

Glücklicherweise gibt es da draußen einen Youtube-Kanal, den ich seit Jahren sehr schätzend verfolge, und der sich auch zum Thema “Kony 2012″ ausgiebig geäußert hat. Dabei ist SemperVideo eigentlich ein Bildungs-Kanal, der von Windows-Sicherheitslücken bis hin zu Datenschutz-Schweinereien aufklärt. Aber auch vor Themen wie ACTA und nun Kony 2012 keinen Halt macht.

Zur Kony 2012-Initative äußert sich SemperVideo in einem gewohnt unverblümten und ziemlich schonungslosen Kommentar. Einem Kommentar, der notwendigerweise dazu anregt, weiter zu denken, Fragen zu stellen und das Kony 2012-Video nicht einfach wie bitteren Hustensaft zu schlucken.

Jeder der in den letzten Tagen über Kony 2012 gestolpert ist, sollte das folgende Video auf jeden Fall anschauen, aber wissen, dass SemperVideo hier mehr als Klartext spricht, keine Kraftausdrücke scheut und seinen Zuschauern etwas Grips abverlangt. Zuschauer, die das Wort “verrecken” nicht in seiner Bedeutung verstehen, werden auch das Video nicht verstehen.

Wer von Kony 2012 jetzt überhaupt noch nichts gehört hat, der sollte sich den Film HIER anschauen, bevor er sich den Kommentar von SemperVideo zu Gemüte führt.

Tags:

Kommentare geschlossen.