Youtube, Hitler und der nette Peter

nicepeter-adolf-vader

Wer Youtube.com seit seiner 1,3 Milliarden günstigen Übernahme durch Google verfolgt, weiß, dass das Video-Portal längst auf ein Kanal-System setzt, das Zuschauer weg von der One-Klick-Mentalität und hin zur Gebundenheit, dem Google-Prinzip, führen soll. YT-Onetimer, die ihre geistigen Ergüsse über die Startseite und durch sämtliche Kategorien verteilen, gibt es nicht mehr. Googles neues Youtube schafft Platz für internationale Dauerunterhalter – wie NicePeter.

Als Kategorie-Hopper bezeichnet man Youtuber, die in einem Bereich, wie Sport, Unterhaltung oder Bildung, ein Video hochladen und dort genügend Klicks erhascht haben, um auf der Startseite zu erscheinen – und dann in die nächste Kategorie wechseln, um gleiches zu erreichen. Ende vom Lied: Der Nutzer besucht Youtube, sieht ein und dieselbe Visage über die komplette Website gepflastert und schaut ein geisteswissenschaftliches Schmink-Tutorial in der Kategorie Sport.

Google aber kennt seine Pappenheimer und macht endlich Schluss damit. Gefördert werden international nur noch Newcomer mit Potenzial und Dauerbrenner, die sich als Youtube-Partner renommiert – und bezahlt – gemacht haben.

Einer der Top-Akteuere auf der geformten Google-Bühne ist ein alter bekannter, “Nice Peter”, der sich jenseits der seichten US#1 Unterhaltung von RayWilliamJohnson so sehr in mein verregnetes Hirn gebrannt hat, dass ich seinen verdienten Dauerunterhalter-Status durch zwei seiner kreativsten Werke hier noch einmal promoten möchte. Wer mehr von Nice Peter möchte, schaut unbedingt auf seinem Youtube-Channel vorbei.

Tags: ,

Hinterlasse Deinen geistreichen Kommentar!