Jamy: Toast mit Wettervorhersage begrillt

Jamy-Toaster-Wetter

Ein ziemlich tolles Zeitalter, in dem wir leben. Die Cloud ermöglicht es uns, die wichtigsten Computerdaten stets abrufbereit zu halten, für 5 Cent mit dem Handy in die ganze Welt zu telefonieren und den Wetterbericht morgens von unserem Toaster auf die Weizenscheibe gegrillt zu bekommen.

Dass man es mit der Technik auch übertreiben kann, fiel mir zuletzt auf, als meiner neuen elektrischen Zahnbürste eine CD beigelegt war, die mir erklärte, wie der Funk zwischen Zahnbürstenkopf und dem dem digitalen Zeit- und Druckmesser funktioniert. So weiß die Frau im Bad ganz genau, wie lange, in welchem Bürstenprogramm und mit welchem Druck ich gerade welchen Quadranten meines Gebisses bürste, während ich durch die Wohnung laufe. Dank diesem überteuerten Zahnwunder wird meine Mundhygiene darüber hinaus auf einer Skala von 1 bis 5 Sternen bewertet und auf dem Display festgehalten, bis das nächste Familienmitglied losschrubbt.

Getoppt wird die Zahnbürste nur noch von diesem fantastischen Toaster-Konzept, das uns die Wettervorhersage für den Tag direkt auf die Brotscheibe brennt. “Heute Gewitter – die Butter wird sauer… naja, dann ess ich lieber schnell noch ein Toast!” – oder so. Getauft wurde die Erfindung jedenfalls auf den Namen “Jamy“, die gleich in fünf Farben auf dem US-Markt einschlagen soll. Wahrscheinlich deshalb, weil amerikanische Durchschnittsfamilien mehrere dieser Geräte benötigen, um den Tag nicht komplett am Toaster zu verbringen. Schließlich nimmt die zarte Jamy nur eine einzige Scheibe in sich auf. Die im vulgärsten Fall Bernd das Brot heißt.

Jamy-Wetterbericht-Toaster

Tags: ,

Hinterlasse Deinen geistreichen Kommentar!