Schöner Wohnen: 25.000 € Dino für den Vorgarten

garten-deko-dinosaurier-1

Gartenzwerge sind zwar der Inbegriff der Spießigkeit, aber sie wachen in unserer Abwesenheit über Haus und Hof, halten Geister und natürlich böse Buben fern. Der Gartenzwerg-Schreck funktioniert freilich nur in Gegenden, in denen gestohlene Blumentöpfe kriminalistische Highlights sind. In wirklich üblen Gegenden, Großstädten oder dem Kanzleramt, dort wo Ganoven und Halunken ihr Unwesen treiben, braucht Gartenschmuck eine abschreckendere Erscheinung. Einen lebensgroßen T-Rex zum Beispiel.

garten-deko-dinosaurier-224.771 € und einen größeren Vorgarten vorausgesetzt, platziert man diesen 8,5 Meter langen, knapp 4 Meter hohen Herrscher der Urzeit direkt vor der Haustür. In seiner bedrohlichen Angriffshaltung ist das Ungetüm laut Amazon-Artikelbeschreibung bruchfest, witterungs-beständig und wird auf Wunsch sogar als Bausatz geliefert.

Überzeugend auch die bisherigen Bewertungen der Käufer. So erfreut sich “BrainDad” beispielsweise am geringen Gewicht des Dinosauriers, der sich dadurch auch problemlos aufs Autodach schnallen und mit in den Urlaub nehmen ließe.

Wer etwas weniger investieren möchte, greift lieber zum Baby-Dino rechts oder dem T-Rex-Spartipp, der ohne Haut und nur aus alten Knochen zusammengeschustert schon für faire 22.831 € zu erstehen ist – plus 5,90 € Versand allerdings. Vorsicht ist bei beiden Exemplaren jedoch geboten, denn auf Vertreter, GEZ-Fahnder und andere Neandertaler wirkt der Dinosaurier möglicherweise anziehend.

garten-deko-dinosaurier-3

Zum Sixpack in Sekunden! – Achtung Erstickungsgefahr

sixpack-in-sekunden

Zugegeben, Gummibärchen und die Zeiten im Büro haben aus meinem Bauch einen prächtigen, wohlgenährten Waschbären geformt. Schließlich beschränkt sich mein sportliches Engagement auf ein bisschen Zapping durch Shopping-Kanäle, die Bauchweg-Trainer zu unverschämten Preisen an Minderbemittelte verkaufen, und den sportlichen Gang zum Auto, um im Supermarkt noch mehr Gummibärchen zu holen. Zum Glück gibt es jetzt den “Ab hancer“!

Manchmal trainiere ich meinen Bauch auch mit einer lustigen DVD, denn Lachen strapaziert die Bauchmuskeln und so bleibe ich natürlich fit. Weniger anstrengend als vor dem TV zu sitzen, ist aber die “AB hancer”-Methode. Dieses fantastische Produkt wird einfach wie ein Korsett bis zum Erstickungstod um den Bauch geschnürt – und lässt ein lupenreines, 1A-Sixpack entstehen. Wahlweise lässt sich der AB hancer natürlich auch am Hals, am Trizeps oder an der Unterlippe anbringen – einfach überall da, wo Muskeln nützlich sind. Das Ergebnis lässt sich jedenfalls sehen…

Zeig her das Ergebnis!

Freiheit – Fall nicht zu tief, mein kleiner Freund

Freiheit

Manche streben nach finanzieller Unabhängigkeit, manche nach Freiheit und manche nach finanzieller Unabhängigkeit, um frei zu sein. Das Problem an der Sache mit der finanziellen Unabhängigkeit ist dabei weniger sie zu erreichen, als das, sich damit auch zufrieden zu geben.

Auf der sicheren Seite ist, wer sich nur immer mal wieder ein bisschen Freiheit kauft. So wie die Herren in dem folgenden, sehr sehr genialen Video. Am besten lässt sich die Freiheit natürlich erschnuppern, wenn man das Filmchen in Fullscreen und mit sattem Sound genießt. Und los!

Männer, große Autos und die Penis-Rache der Evolution

männer-autos

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass große Autos von den kleineren Problemen eines Mannes ablenken sollen. Im Umkehrschluss hieße das freilich, dass Männer mit sehr kleinen Autos ganz und gar keine anderweitigen Probleme haben und vor Männlichkeit nur so strotzen. Das stimmt natürlich – und ist genauso von der Evolution vorgesehen…

Wie kommst du darauf?

Kinderbücher – Wie ich aus meinem Nachwuchs einen Schwachmaten forme

Kinderbuch-Fail

Kinderbücher sind super und eigentlich meint man es ja gut mit seinen eigenen, wenn man ihnen ein bisschen Lesestoff unterjubelt. Die Operation schlaues Kind kann aber auch schief gehen… das weiß ich, weil ich ausschließlich den Bussi Bär gelesen habe.

Bunte Kinderbücher vermitteln unheimlich tolle Sachen, die zum Beispiel den Wortschatz fördern, den Lesefluss verbessern oder den Rackern die Rechtschreibung in bunten Buchstaben aufzeigen. Außerdem fördern Kinderbücher die Fantasie der Sprösslinge und ebnen den Weg für eine kreative Künstlerkarriere – oder so. Aus so manch hoffnungsvollem Nachwuchs wird im Alter aber auch eine durchgeknallte, hyperaktive Nervensägen, ein Klugscheißer, ein Ober-Schwachmat, ein Nerd oder sogar ein Porno-Sternchen. Das liegt dann freilich nicht an der Erziehung oder MTV, sondern nur an den falschen Kinderbüchern

kinderbücher-1

kinderbücher-2

kinderbücher-3

Mettbrötchen und andere Kunstobjekte

kunst-banner

Kunst ist ja so eine Sache. Manchmal ist ein rotes Viereck auf einem weißen Zettel eine ganze Menge wert, und man weiß nicht so genau, warum eigentlich. Zum Beispiel in Frankfurt, im Museum für Moderne Kunst, da sitzt eine ganzes Vermögen in unglaublich vielen roten Vierecken. Und die bemühte Kunststudentin, die einen durch die Hallen führt, wird nicht müde zu erklären, dass hinter diesen Vierecken eine verblüffende philanthropische Weltanschauung steckt. Gut, man hat zwar keinen Schimmer, was Philanthropie überhaupt ist, aber spätestens nach dem vierten roten Viereck findet man das alles ganz automatisch super.

Ein philanthropischer Kreis aus gekochten Nudeln? Total geil. Ein grünlicher Kotzfleck auf einem blauen Samtteppich? Gewagt, aber scheinbar Kunst. Und das Mettbrötchen, dass Leonardo da Vinci in einem Wutanfall an die Wand geworfen hat – unglaublich stark in der Ausdruckskraft, ein echter Künstler der Mann. Persönlich stehe ich aber mehr auf offensichtliche Kunst, die ein bisschen zugänglicher ist, als es saftige Mettbrötchen sind.

Drei ziemlich zugängliche Werke unterbezahlter, überbelichteter Künstler haben mich so fasziniert, dass ich sie direkt auf RainyBrain veröffentlichen muss. Schön auch, dass das Erste so gut zum Blogthema passt ;)

Kunst-crayon-stifte
Wunderbar, was aus Crayon-Stiften wird, wenn man sie mit einem Föhn erhitzt. Homer Simpson hat sich so einen ja mal ins Hirn geschoben.

dirty-car-kunst
Scott Wade, ein künstlerischer Ami, hat seine ganz eigenen Vorstellungen davon, was sich mit schmutzigen Autoscheiben so alles anstellen lässt.

Kunst-aus-Sand
Kunst aus Sand, wie man sie von den Stränden aus dem Spanienurlaub kennt – nur in Überdimenson. Fantastisch, oder?

KONY. KINDER. KONTROVERSE.

Kony

“Jeder der das Kony 2012-Video uneingeschränkt gut findet, muss sich echt fragen, ob er noch alle Latten am Zaun hat.” -SemperVideo-

Joseph Kony ist ein mächtiger afrikanischer Warlord, der zigtausende Kinder entführte, um sie als Kindersoldaten zu missbrauchen. Kony ist kein Einzelfall, sondern in guter Gesellschaft vieler anderer Warlords, deren Macht auf nervösen Kinderfingern am Abzug von AK-47-Sturmgewehren beruht.

Das Kaliber Joseph Kony ist aber im Grunde kein Neues. Relativ neu ist nur “Kony 2012″, eine Initiative zur Bekämpfung eben dieses Warlords. In Videoform wälzt sie gerade durch das Internet und soll die Welt dazu bewegen, dem Kerl den Kopfschuss zu verpassen. Keine schlechte Idee vielleicht, aber leider auch so propagandistisch verpackt, dass jeder, der bis 0815 zählen kann, erkennt, dass Teile des Filmes bis zum afrikanischen Himmel stinken.

Glücklicherweise gibt es da draußen einen Youtube-Kanal, den ich seit Jahren sehr schätzend verfolge, und der sich auch zum Thema “Kony 2012″ ausgiebig geäußert hat. Dabei ist SemperVideo eigentlich ein Bildungs-Kanal, der von Windows-Sicherheitslücken bis hin zu Datenschutz-Schweinereien aufklärt. Aber auch vor Themen wie ACTA und nun Kony 2012 keinen Halt macht.

Zur Kony 2012-Initative äußert sich SemperVideo in einem gewohnt unverblümten und ziemlich schonungslosen Kommentar. Einem Kommentar, der notwendigerweise dazu anregt, weiter zu denken, Fragen zu stellen und das Kony 2012-Video nicht einfach wie bitteren Hustensaft zu schlucken.

Jeder der in den letzten Tagen über Kony 2012 gestolpert ist, sollte das folgende Video auf jeden Fall anschauen, aber wissen, dass SemperVideo hier mehr als Klartext spricht, keine Kraftausdrücke scheut und seinen Zuschauern etwas Grips abverlangt. Zuschauer, die das Wort “verrecken” nicht in seiner Bedeutung verstehen, werden auch das Video nicht verstehen.

Wer von Kony 2012 jetzt überhaupt noch nichts gehört hat, der sollte sich den Film HIER anschauen, bevor er sich den Kommentar von SemperVideo zu Gemüte führt.

Youtube, Hitler und der nette Peter

nicepeter-adolf-vader

Wer Youtube.com seit seiner 1,3 Milliarden günstigen Übernahme durch Google verfolgt, weiß, dass das Video-Portal längst auf ein Kanal-System setzt, das Zuschauer weg von der One-Klick-Mentalität und hin zur Gebundenheit, dem Google-Prinzip, führen soll. YT-Onetimer, die ihre geistigen Ergüsse über die Startseite und durch sämtliche Kategorien verteilen, gibt es nicht mehr. Googles neues Youtube schafft Platz für internationale Dauerunterhalter – wie NicePeter.

Als Kategorie-Hopper bezeichnet man Youtuber, die in einem Bereich, wie Sport, Unterhaltung oder Bildung, ein Video hochladen und dort genügend Klicks erhascht haben, um auf der Startseite zu erscheinen – und dann in die nächste Kategorie wechseln, um gleiches zu erreichen. Ende vom Lied: Der Nutzer besucht Youtube, sieht ein und dieselbe Visage über die komplette Website gepflastert und schaut ein geisteswissenschaftliches Schmink-Tutorial in der Kategorie Sport.

Google aber kennt seine Pappenheimer und macht endlich Schluss damit. Gefördert werden international nur noch Newcomer mit Potenzial und Dauerbrenner, die sich als Youtube-Partner renommiert – und bezahlt – gemacht haben.

Einer der Top-Akteuere auf der geformten Google-Bühne ist ein alter bekannter, “Nice Peter”, der sich jenseits der seichten US#1 Unterhaltung von RayWilliamJohnson so sehr in mein verregnetes Hirn gebrannt hat, dass ich seinen verdienten Dauerunterhalter-Status durch zwei seiner kreativsten Werke hier noch einmal promoten möchte. Wer mehr von Nice Peter möchte, schaut unbedingt auf seinem Youtube-Channel vorbei.

Herr, lass ein Schlückchen Hirn regnen!

 Herr lass ein Schluck Hirn regnen

Eine Frage des Charakters:
Mir wachsen Gänseblümchen aus dem Kopf

Gaensebluemchen-aus-dem-Kopf

Ich hatte einen wirklich seltsamen Traum. Einer von denen, über die man noch Tage lang grübelt und sich ziemlich schnell klar macht, dass man was am Sträußchen hat – am Gänseblümchen-Sträußchen in diesem Fall. Aber gut, das ist immer noch schöner als der Wuchs bei C-Promi-Leichen und Nazis.

Dieser Traum war zweifelsfrei eine Nachwirkungen des Karneval-Martyriums, das ich eine Woche lang in Köln durchlaufen musste. Es mag sein, dass ich mir das einbilde, aber bis gestern begrüßte mich mein Wecker Morgens nicht mit einem zarten “Ring, Ring, bitte aufstehen, Sir”, sondern mit einem scheppernden Tusch, gefolgt von einem lauten “Alaaf!”. Dass ich heute Morgen ganz ohne Jeckenruf wach wurde, liegt alleine an diesem unheimlichen Traum, der mich frühzeitig weckte.

Ein Gänseblümchen wuchs mir aus dem Kopf. Es schlängelte sich über meine Stirn bis hin zum Haaransatz. Eigentlich unlogisch, denn für gewöhnlich schlafe ich im Liegen und Pflanzen wachsen meistens Richtung Himmel. Dieses Gänseblümchen aber, wucherte wie Unkraut in Richtung meiner Schädeldecke. Ich entschloss mich also, meine neue – eigentlich sehr schicke – Extremität zu entfernen, nahm mir eine Schere zur Hand und setzte zum Schnitt an. Doch plötzlich… Ja was denn? (Klick)